Revival Tour Teil 2

Ursprünglich wollte ich ja noch einen weiteren Test im Doost machen, bevor ich mich auf den Berg stürze. Letzlich hatte allerdings die (hoffentlich eintreffende) ideale Wetter-Vorhersage den Ausschlag gegeben. Plan war ab ca. 9 Uhr Ortszeit dort qrv zu werden.

Der Weg war leider wie beim letzten Mal genauso lang und stetig steigend. Mit dem vermeintlich leichteren Gepäck war es diesmal auch kein Spaziergang. Es lässt sich eben raufrollen :-). Der Funkbetrieb begann um 0919 auf 40 Meter. Zunächst ein sehr schnelles Pile-Up, das dann allerdings nach 1,5 Std. abbrach. Glücklicherweise hatte sich da auf 20 Meter ein schöner Short-Skip angebahnt und nach wenigen Minuten konnten dort lautstark Signale aus Belgien, Holland und Deutschland mit extremen 59+ Signalen gearbeitet werden. Im Anschluss noch eine weitere kurze Öffnung auf 20 Meter in CW. Ein letztes Zurückgehen auf 40 Meter brachte dann nur noch wenig. Es ging auf die Mittags-Dämpfung zu, sodass nach etwas über 3 Std. Betrieb und der eintretenden Extrem-Hitze nach 371 Verbindungen in 31 Länder abgebaut wurde. Der Rückweg hinunter war dann fast noch anstrengender, rund 30 Kilo Gepäck ziehen ganz schön runter. Bei meinem nächsten Versuch werde ich auf jeden Fall mit Backpack raufmarschieren.

WWFF revival-tour mit DQ44WCA

Mit den ersten beiden Aktivitäten diese Woche wurde die Revival-Tour gestartet. Ziel ist es, schwierige Referenzen wieder auf die Bänder zu bringen. NSG Hengstberg DLFF-0613 war zuletzt vor 3 Jahren aktiv. Rund 2km auf Forstwegen waren am Morgen problemlos machbar. Die grosse Hitze kam erst gegen Mittag. Obwohl bergab war die Strecke bei 33 Grad hinunter anstrengender. Leider waren die Bedingungen mässig. Immerhin 233 Verbindungen kamen von dieser Referenz hinzu.

Mit den Brutwiesen bei Neuhaus / Eger gelang die zweite Reaktivierung, diesmal 376 Verbindungen jedoch teilweise in strömenden Regen.

Grösste Herausforderung war die ganze Ausrüstung anschliessend wieder in einen passablen Zustand zu versetzen und vor allem das Log wieder lesbar zu machen. Auch dies ist gelungen und alle Verbindungen wurden bereits in die WWFF-Datenbank hochgeladen.

Armin DL7RAE silent key

Völlig überraschend ist unser Kassier und Schriftführer Armin verstorben.

Noch vor wenigen Wochen hatten wir am OV-Stammtisch zusammen gesessen.

Er war seit Gründung des OV-Stiftland Mitglied und hatte über viele Jahre die Ämter des Kassiers und Schriftführers zuverlässig geführt.

Armin wird eine schmerzliche Lücke in unserem kleinen Verein hinterlassen.

Das Bild zeigt Ihn bei unserer Aktivität aus dem Stiftlandmuseum in Waldsassen.

Wir werden Dich stets in Erinnerung behalten.

QSL-Vermittlung unterwegs

Unser QSL-Manager Konrad DH6RAE war bei Hans DL5RM mit seiner QSL-Box on tour.

Hans war seit vielen Wochen krank, Besuch der wenigen Präsenz-Veranstaltungen somit völlig ausgeschlossen.

Hans, wir wünschen Dir gute Genesung und bald wieder ein paar QSO bzw. vielleicht bein baldiges Wiederhören auf einem der nächsten virtuellen OV-Abende.

DP44WCA abgeschlossen

Das sehr erfolgreiche Projekt DP44WCA unseres Ortsverbandes ist mittlerweilen abgeschlossen. Alle Verbindungen wurden via Büro bestätigt. Alle Logs sind hochgeladen sowohl in Clublog verfügbar, wie auch im deutschen DCL-Logbuch, der Sonder-DOK somit für alle Anrufer auch elektronisch bestätigt.

Zur ersten Motiv-QSL-Karte mit der Himmelsleiter in DLFF-0801 haben wir auch schon verschiedene Anfragen erhalten, wo das Objekt steht, bzw. einige haben es bereits im Internet recherchiert. Für die Beantwortung aller 16958 Verbindungen wurde auf rund 8000 Foto-QSL-Karten erledigt. Für das zweite QSL-Kontingent, haben wir daher eine Kombi-QSL-Karte aufgelegt, die für DA0WCA weiterverwendet werden kann. Insgesamt wurden in den 63 Aktivitäten 66 Länder erreicht. Für die Top 20 Hunter haben wir zusätzlich ein kleines Sonder-Diplom per Mail versandt. Spitzenreiter war hier mit grossem Vorsprung Manuel EA2DT, der uns in Summe 133 mal gearbeitet hat. Unter den Top 20 waren 2x EA, 2x SP, 5x I, 2x DL vertreten, was repräsentativ auch die Haupt-QSO-Zahlen widerspiegelt. Knapp 3600 CW-Verbindungen und mehr als 13000 in SSB.

Vielen Dank an alle, die dies ermöglicht haben.

Burgentag 2022


Der Burgentag 2022 lieferte mit mehr als 100 eingereichten Logs und über 5300 Verbindungen eine Steigerung von rund 10% gegen dem Vorjahr. Aus U23 waren Karl DL1JKK mit DQ44WCA von den beiden Referenzen DL-05324 Rittergut Kleingera und DL-05325 Burg Dölau  und 266 Verbindungen dabei, Konrad DH6RAE wilderte unter DA0WCA in Franken bei DL-03173 Schloss Pretzfeld und steuerte 169 Verbindungen bei. Alle Teilnahme-Urkunden wurden von Karl bereits versandt.

DL-05329 Schloss Erkersreuth mit DQ44WCA

Auf der Anreise zur Jahreshauptversammlung in Waldsassen machte ich einen Zwischenstopp  beim Schloss Erkersreuth in Selb.DL-05329

Die Wetterbedingungen waren nicht die schlechtesten aber der starke Wind hat mich dann doch dazu getrieben im Auto aufzubauen.

Der erste Test mit dem selbstgestrickten SOTA Beam lief zur Zufriedenheit.

Die Antenne “spielt”  auf 40m ganz ausgezeichnet auf 80m ist sie sehr schmalbandig.Leider war auf 20m nichts zu machen (Band war leider zu)

Fazit: Die Antenne ist schnell aufgebaut und bringt in ganz Europa gute Signale.

So konnten 300 QSOs ins Log kommen. 73, 11, Karl DL1JKK

Jahreshaupt-Versammlung U23

Bei der Jahres-Hauptversammlung des Ortsverband Stiftland standen Neuwahlen an. Am 23.04. wurde die gesamte Vorstandschaft bestehend aus OVV Manfred Meier DF6EX, 2. OVV + QSL-Manager Konrad Schuller DH6RAE, Notfunkbeauftragten Felix Saalfrank DO5DKW, Kassier und Schriftführer Armin Lippert DL7RAE in Ihren Ämtern bestätigt.

Im Rückblick auf die vergangenen Vereinsjahre wies DF6EX nochmal auf das ursprünglich geplante DLFF-WCA-Treffen in Waldsassen und die seit der Pandemie-Zeiten erheblich gesteigerten Portabel-Aktivitäten hin. Alleine im vergangenen Jahr wurden unter dem Sondercall DP44WCA fast 17000 Verbindungen getätigt. Die OV-Versammlungen finden künftig im zweimonatigem Wechsel einmal online und einmal als Präsenz-OV-Abend in Waldsassen statt.

Auch für dieses Jahr sind umfangreiche Aktionen geplant. Schliesslich stand auch für zwei OV-Mitglieder eine Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft im DARC an. Diese wurde von unserem Distrikt-Vorsitzenden vorgenommen.

Peter Frank DO1NPF überreichte Ehrennadel und Urkunde an Xaver Meyer DK4RM. Xaver war lange Jahre auch als QSL-Manager im Ortsverband tätig.

Josef Bäcker DC2RJ war in mehreren Amtsperioden als 2.OVV tätig und ist auch Ansprechpartner für die Relaisfunkstelle DB0RQ.
Beide sind seit Gründung des Ortsverbandes am 03.11.79 auch Gründungsmitglieder des OV. Herzlichen Glückwunsch.

Vortrag zu WWFF und WCA

Der Vortrag in der AJW-Vortragsreihe bei treff.darc.de über WWFF und WCA wurde gut angenommen. Neben DL9MJ Matthias und DL2GWA Manfred war auch DARC-Vorstandsmitglied DG2RON Ronny dabei.

Die Folien zum Vortrag können hier heruntergeladen werden, danke für Euer Interesse.

Basaltkuppen in der nördl. Oberpfalz DLFF-0908

Am 03.04. wurde zum ersten Mal das DLFF-Gebiet DLFF-0908 aktiviert. Es handelt sich hier um mehrere Basaltkegel in der nördlichen Oberpfalz. Diese liegen zum Einen am Armersberg, im Bereich Teichelberg und im Bereich Ochsentränk. Bei lediglich 1 Grad Aussentemperatur fiel die Wahl nicht schwer. Es wurde einfach das nächstgelegene Teilstück zwischen Ochsentränk und Haingrün aufgesucht. Der Waldweg war aufgrund der stetigen Regen- und Schneefälle nicht angenehm,  der Aussenaufenthalt für Antennen-Aufbau und Wechsel für die verschiedenen Bänder wurde auf ein Minimum reduziert. Die Bedingungen waren hervorragend, so gelangen in drei Stunden insgesamt 442 Verbindungen. Log ist bereits online.